InformationsEditing

Zusammenhänge verstehen
Der Begriff Editing
meint das Beschaffen, Auswählen und Aufbereiten von Informationen (Texte, Bilder, Töne, Filme) für einen rhetorisch oder didaktisch ausgerichteten Kommunikationsvorgang (z.B. Präsentation, Dokumen- tation, Schulungsunterlage). Der Prozess des Editings umfasst diverse Arbeitsschritte der Selektion, Verdichtung, Gliederung, sinnabhängigen Organisation oder Modifikation von Informationen mit der Zielsetzung, einem Auftraggeber für dessen Einsatzzweck ein papier- oder software-basiertes, fachlich korrektes, in sich schlüssiges, zielgruppenbezogenes und gut verständliches Informationsprodukt zu liefern.
Das Endprodukt von Editing kann somit z.B. eine professionelle PowerPoint-Präsentation sein, eine mit Adobe-Captivate erstellte E-Learning-Schulungseinheit, ein Artikel in einer Fachzeitschrift oder ein Fachbuch, ein Online-Fragebogen oder eine mit einem CMS-Programm erstellte Website sein.
  • PowerPoint-Präsentationen
    Die seitens Linzbach-Consulting erstellten PowerPoint-Präsentationen werden seitens meiner Kunden im Rahmen innerbetrieblicher Informations- und Überzeugungsvorträge, in der Ausschuss- und Gremienarbeit oder zur Selbstdarstellung der Organisation auf Messen oder zum Tag der offenen Tür eingesetzt. Ihre Erstellung setzt ein intensives Briefing und z. T. die Einarbeitung in die entsprechende Fachthematik voraus. Wichtig ist mir bei der inhaltlichen und visuellen Konzeption die Berücksichtigung didaktischer und kommunikationspsychologischer Gesichtspunkte. So dient z. B. eine Navigationsleiste mit Hyperlinks nicht nur dem Vortragen, sondern fungiert gleichzeitig als Inhaltsverzeichnis und Orientierungshilfe für die Zuschauer.
    Beispiele finden Sie unter "Präsentationen".
  • Schulungsmaterialien
    Hierbei handelt es sich entweder um Präsentationen, die zur Informationsvermittlung im Rahmen von Schulungen des Auftraggebers eingesetzt werden, oder um Selbstlernunterlagen in Form von DVD- oder online-basierten Selbstlernprogrammen, damit sich die Zielgruppen des Auftrag- gebers Wissen und Grundlagenkompetenzen aneignen können. Während Lernunterlagen mit Texten, Bilder oder kurzen Videoclips noch komplett mit eigenen "Bordmitteln" realisiert werden können, ist die Erstellung von DVDs und speziell von Lehrfilmen ohne kompetente externe Kooperationspartner für Casting-, Aufnahme-, Schnitt- und Endbearbeitungsaufgaben nicht mehr möglich.
    Beispiele finden Sie unter "Schulungsmaterialien".
  • Fachtexte
    Die bisher verfassten Fachtexte beschäftigen sich mit Themen zur Methodik der Verbraucher- beratung (Gesprächsmethodik, Kundenorientierung, schwierige Verbraucher), mit Präventions- und Interventionsstrategien bei Mobbing im Lehrerkollegium und mit Techniken des Entscheidungs- managements für Schulleiter.
    Beispiele finden Sie unter "Fachtexte".
Spielfelder 1000x53
Vorteile einer Fremdvergabe von Editingarbeiten:
Wenn Ihnen die innerbetrieblichen Ressourcen fehlen, um fristgerecht eine umfangreiche und qualitativ hochwertige PowerPoint-Präsentation, eine interaktive E-Learning-Unterlage mit Wiederholungs- und Testfragen oder eine Fachtext zu erstellen, kann die Beauftragung eines externen Dienstleisters wie Linzbach-Consulting folgende Vorteile haben:
  • Zeitersparnis:
    Eine professionelle Präsentation oder ein E-Learning-Programm zu erstellen, erfordert mehr als die Bedienung der entsprechende Software. Zum einen bedarf es zahlreicher "Zulieferprogramme", um z. B. Gestaltungselemente wie Bild-, Video- oder Audiodateien zu produzieren oder bereits existie- rende anzupassen. Zum anderen sind die zahlreichen Arbeitsschritte vom Erschließen, Gliedern und Aufbereiten der Fachinformationen über die grafische Ausgestaltung und Integration aller Gestal- ltungselemente bis zur Fertigstellung einer didaktisch gut strukturierten Präsentation mit einem erheblichen Zeitaufwand verbunden. 
  • Umfassender Service:
    Zahlreiche Anbieter von Präsentation kalkulieren ihre Preise auf der Grundlage, dass Sie als Kunde Gliederung und Ablaufstruktur sowie alle erforderlichen Gestaltungselemente bereits fix und fertig in Dateiform vorlegen können. Nach meiner Erfahrung sind beim Kunden in der Regel nur vage Ideen zum Endprodukt (Aufbau, Gliederung, Inhalte usw.) und zahlreiche Informationsunterlagen (Texte, Tabellen, Statistiken, Fotos usw.) vorhanden. Häufig besteht
    der Wunsch seitens des Auftraggebers, in einem umfangreichen Briefing Zielsetzung, Zielgruppe, Grobgliederung und Inhalte zu klären, die Verschwiegenheit in Bezug auf betriebliche Internas zu regeln und bereits die Informa- tionserschließung und -aufbereitung sowie die Erstellung einer detaillierten Gliederung in die Hände des Auftragnehmers zu legen.
  • Beratung und Unterstützung:
    Anhand einer auf diesem Wege erarbeiteten Rohfassung der Präsentation oder E-Learning-Unterlage lassen sich anschließend Detailvorstellungen des Kunden weitaus besser und zeitlich ökonomischer spezifizieren, als hätte der Auftraggeber diesen Schritt komplett eigenständig leisten müssen.
    Ggf. empfiehlt es sich, Inhalt und Ablauf der Präsentation vor dem eigentlichen "Echtlauf" in Gegenwart eines ausgesuchten innerbetrieblichen "Testpublikums" zu simulieren, um Anhaltspunkte für weitere Verbesserungen zu finden oder an der Performance der vortragenden Person zu arbeiten. Hier reicht das Spektrum vom einmaligen Feedback bis zum prozessorientierten IntensivCoaching über einen längeren Zeitraum hin.
Preise
  • Diese hängen sehr vom Umfang und dem damit einhergehenden Recherche-, Erstellungs- und Koordinationsaufwand ab.
  • Als Orientierungsrahmen bewegt sich die Erstellung von Präsentationen und Fachtexten in der Regel zwischen 1.000,- € und 4.000,- € netto zzgl. gesetzl. MwSt., die Erstellung von E-Learnings-Unterlagen je nach Umfang in Größenordnungen zwischen 4.000,- € bis 7.000,- € netto.
  • Konkretere Angaben lassen sich erst nach einem ausführlichen Vorgespräch machen, diese werden im Rahmen eines schriftlichen Angebots verbindlich fixiert.